Hausmittel gegen Mitesser

Mitesser sind keine Seltenheit und, ob jung oder alt, Mitesser findet man bei allen Altersgruppen. Es sind kleine Unebenheiten auf der Haut und haben ihre Ursache in, durch überschüssige Talgabscheidungen und abgestorbenen Zellen, verstopften Hautporen. In Reaktion mit dem Sauerstoff aus der Luft bekommen diese verstopften Stellen ihre dunkle/schwarze Farbe. Mitesser bilden sich meist an Körperstellen mit starker Talgproduktion, im Gesicht, auf dem Rücken und der Brust. Im Gesicht ist die Nase der am häufigsten betroffene Bereich.

Wie schon erwähnt, in den meisten Fällen haben Mitesser ihre Ursache in einer fettigen Haut. Weitere Ursachen sind Umweltverschmutzungen (Verunreinigungen in der Luft), Stress, ungesunde Eßgewohnheiten und im Körper anwesende Giftstoffe.

Mitesser sind die primäre Phase von Akne. Bei Infektion mit Bakterien bilden sich Eiterpickel, bzw. Akne. Abgesehen von der Verwendung einiger Hausmittel gegen Mitesser ist eine gründliche tägliche Gesichtsreinigung das erste und beste Mittel zur Prävention gegen Mitesser und Akne.

Einige wirksame Hausmittel gegen Mitesser

  • Zitronensaft: Zitronensaft ist Eines der gängigsten Hausmittel gegen Mitesser. Zur Behandlung den Saft einer frisch ausgepressten Zitrone direkt auf den betroffenen Stellen anwenden. Wichtig ist daß man diese Prozedur regelmäßig und täglich ausführt.
  • Honig: Honig kann mit Zitronensaft vermischt und die betroffenen Stellen, genau wie mit purem Zitronensaft, gereinigt werden.
  • Mandeln: Aus zerkleinerten und zu Pulver gemahlenen Mandeln kann man, gemischt mit Wasser oder Rosenwasser, eine Paste herstellen und Diese vorsichtig in die betroffenen Bereiche einreiben. Die Paste einige Zeit einwirken lassen und dann abwaschen. Diese Prozedur wirkt wie ein natürliches Peeling.
  • Zucker: Eine andere Methode zum Peeling der Haut besteht aus dem Einreiben mit einer Mischung aus Zucker und Honig. Die Mischung auftragen, einwirken lassen und nach einiger Zeit abwaschen.
  • Teebaumöl: Teebaumöl ist ein sehr wirksames Hausmittel gegen Mitesser und kann direkt, mit einem Wattebausch, auf die Mitesser aufgetragen werden. Das Teebaumöl dann eintrocknen lassen und nicht abwaschen.
  • Bockshornklee: Aus Bockshornkleeblättern eine Paste herstellen, auftragen, einige Zeit einwirken lassen und dann gründlich abwaschen.
  • Tomatensaft: Saure Flüssigkeiten wirken immer gut gegen Mitesser und auch Tomatensaft bildet keine Ausnahme auf diese Regel. Etwas frischen Tomatensaft auf die betroffenen Bereiche auftragen und nach ein paar Minuten wieder abwaschen. Zum Abwaschen immer warmes Wasser und einen weichen Waschlappen verwenden.
  • Haferflocken: Aus Haferflocken und Rosenwasser eine Gesichtsmaske herstellen, auf das Gesicht auftragen, eine Stunde lang einwirken lassen und dann mit kaltem Wasser abwaschen. Diese Prozedur regelmäßig wiederholen.

Vorbeugende Maßnahmen gegen Mitesser

Abgesehen von der Pubertät haben Mitesser ihre Ursachen meist in schlechten Gewohnheiten und mangelnder Hygiene. Zum Ersten sollte man sein Gesicht mindestens 3 mal täglich mit weichem Wasser und einer milden Seife waschen. Desweiteren sollte man gesättigte, tierliche Fette, Schokolade, Süßigkeiten, Kaffee, Tee, Rauchen und Akohol wenn immer möglich vermeiden. Um Stress und Übermüdung zu vermeiden sollte man für ausreichend Schlaf sorgen. Zuletzt empfiehlt es sich um täglich mindestens 8-10 Gläser Wasser zu trinken. Damit entgiftet man seinen Körper und reduziert man das Risiko auf Mitesser und Akne.