Hausmittel gegen Rückenschmerzen

Nach Schätzung werden bis zu 80% aller Erwachsenen früher oder später unter Rückenschmerzen leiden und obwohl regelmäßig neue (Wunder)Mittel gegen Rückenschmerzen auf den Markt kommen bleiben diese Zahlen konstant. Und Dies während die Ausgaben für Medikamente gegen Rückenschmerzen in den letzten Jahrzehnten sprunghaft angestiegen sind. Anstelle von sein Geld an teure Medikamente, Die anscheinend doch nicht den gewünschten Erfolg erzielen, auszugeben kann man darum in vielen Fällen besser auf einfache und altbewährte Hausmittel gegen Rückenschmerzen zurückfallen. Es spricht für sich daß man in ernstigen Fällen immer den Rat des Hausarztes einholen sollte.

Einige Wege und Hausmittel gegen Rückenschmerzen

  • Stärkung der Muskeln: Viele Menschen glauben daß Rückenschmerzen ihre Ursache in zu schwachen Rückenmuskeln haben. In Wahrheit liegt die Ursache jedoch in einem Ungleichgewicht zwischen den Rücken-, Bauch- und Gesäßmuskeln. Überraschenderweise sind die Rückenmuskeln dabei meist die Stärksten dieser 3 Muskelgruppen. Zum stärken der Bauchmuskeln empfieht sich ein Bauchmuskeltraining. Damit sollte man jedoch vorsichtig sein. Ein zu intensives oder falsch ausgeführtes Bauchtraining kann die Rückenschmerzen verschlimmern. Zum trainieren der Gesäßmuskeln empfehlen sich Ausfallschritte.
  • Beweglichkeit: Steife Rücken- und Hüftgelenke können zu Rückenschmerzen führen. Zur Verbesserung der Beweglichkeit dieser Gelenke kann man die dazugehörigen gymnastischen Übungen sowie Reck- und Streckübungen ausführen.
  • Spazierengehen: Spazierengehen gehört zu den am meist unterschätzten Gesundheitsstrategien und bietet zahlreiche Gesundheitsvorteile. Spazierengehen fördert die Gelenkigkeit, verbessert die Durchblutung und entfernt Giftstoffe aus Gelenken und Bindegeweben. Darüber hinaus ist Spazierengehen auch ein hervorragendes Mittel zum Stressabbau und verbessert das allgemeine Wohlbefinden.
  • Ernährung: Achten Sie auf ihre Ernährung. Manche Lebensmittel stehen dafür bekannt Entzündungen im Körper zu begünstigen und damit auch Rückenschmerzen zu verschlimmern. Den Konsum solcher Lebensmittel zu reduzieren oder gänzlich einzustellen kann zu einer dramatischen Verbesserung des Rückenleidens führen. Zu den schlimmsten Übeltätern gehören Weißmehl, rotes Fleisch, gebratene und frittierte Lebensmittel, Limonaden und Getränke mit hohem Fruktosegehalt.
  • Trinken: Dehydration oder zuwenig trinken gehören zu den Hauptursachen von chronischen Schmerzen. Bei einer unzureichenden Aufnahme von Flüssigkeiten bauen sich entzündungsfördernde Gifte und Chemikalien in Muskeln, Gelenken und Sehnen auf, was wiederum zu stärkeren Rückenschmerzen führen kann. Pro Tag sollte man darum mindestens 2 Liter an Flüssigkeit, bei Vorzug Wasser, einnehmen. Ein oft empfohlenes Hausmittel gegen Rückenschmerzen ist eine Mischung aus Honig und warmem Wasser Die man frühmorgens einnehmen sollte.
  • Vitamine: Kollagen ist ein wichtiger Nährstoff Der aus Vitamin C reichen Lebensmitteln bezogen werden kann. Sehnen, Bänder und verletzte Gelenkscheiben werden bei ausreichender Versorgung mit Kollagen schneller heilen. Magnesium ist verantwortlich für die Absorption von Nährstoffen, nötig für die Knochendichte. Vitamin K ist notwendig zur Bildung von starken Knochen. Vitamin A sorgt für die natürliche Heilung des Körpers und vorkommt Degeneration der Knochen der Wirbelsäule und Osteoporose. Vitamin B12 ist nötig zur Bildung von Knochenmark.
  • Yoga: Yoga stärkt die Muskeln, hilft beim Stressabbau und ist damit auch ein gutes Mittel gegen Rückenschmerzen.
  • Wärme: Wärmetherapie ist ein altbekanntes Hausmittel gegen Rückenschmerzen und zur Behandlung ein Wärmekissen auf die schmerzhaften Stellen legen.

Abgesehen von diesen Methoden, Verhaltensweisen und Hausmitteln gegen Rückenschmerzen sollte man gleichzeitig auch versuchen seinen Lebensstil zu ändern. Immer eine gute Körperhaltung annehmen, öfter eine Pause machen und nicht in Positionen stehen, liegen oder sitzen wobei die Rückenmuskulatur angespannt wird.

Rückenschmerzen sollte man nie unterschätzen und dabei immer einen Arzt zu Rate ziehen. Chronische Schmerzen sind oft Zeichen einer ernsthaften Erkrankung. Hausmittel gegen Rückenschmerzen sind Mittel gegen einfache Rückenschmerzen, resultierend aus einer Überanstrengung der Muskeln, Müdigkeit oder einer schlechten Körperhaltung. Bei solchen Ursachen sind natürliche Mittel meist eine bessere Wahl als Schmerzmittel aus der Apotheke.